Nach Beendigung des Mietverhältnisses beim LSV im Haus des Sports zum 15.05.2019 vermeldet der Handballverband Schleswig-Holstein e.V. nun den Abschluss der Umzugsarbeiten in die neue Geschäftsstelle nach Neumünster. In Bezug auf die Vermarktung des Verbandes für Sponsoren, Partner und Förderer ergeben sich durch den Umzug ganz neue Möglichkeiten. Die zentrale Lage in der Mitte des Bundeslands mit unmittelbarer Autobahnanbindung, großflächigen Parkplätzen und dem vorliegenden Holstenhallen-Restaurant stehen für sich. Darüber hinaus können Sitzungen, Workshops, Meetings etc. im 45 Personen fassenden Konferenzraum durchgeführt werden. Die fünf hauptamtlichen Mitarbeiter haben ihre eigenen Büroräume bezogen und sind froh, ihre Arbeit nun effektiver und effizienter als in den 3er-Büros im Haus des Sports durchführen zu können. Alles in allem ist der Weg in die Eigenständigkeit für die zukünftige, strategische Ausrichtung des Handballverbandes in Richtung des Deutschen Handballbundes, der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein und der eigenen Kreishandballverbände die einzige Möglichkeit, den aktuellen Herausforderungen unserer Sportart gerecht zu werden. Die HVSH-Geschäftsstelle bedankt sich im Sinne aller Handballer bei allen Beteiligten, die den Umzug ermöglicht haben.

 

Ab 16.05.2019 findet und erreicht ihr uns wie folgt:

 

Sitz der Geschäftsstelle:

Handballverband Schleswig-Holstein e.V.

Justus-von-Liebig-Str. 4a
24537 Neumünster
Tel. Geschäftsstelle: 04321 – 690 34 34
Tel. Pass-Stelle und Lehrwesen: 04321 – 690 34 35

 

Sitz des Verbandes:

Handballverband Schleswig-Holstein e.V.

Haus des Sports
Winterbeker Weg 49

24114 Kiel

 

Nach Abschluss der Rankingturniere der Regionen ergibt sich folgender Endstand der Meldungen für die Qualifikationen zur SH-Liga für die Saison 2019/20:

Endstand Rankingturniere der Regionen mit Stand 19.05.2019

 

Folgende Spieltermine sind geplant:


Bei der Weiblichen Jugend A muss aufgrund der Meldezahlen weder eine Qualifikation für die Oberliga HH/SH noch für die SH-Liga gespielt werden.

 
15.06.2019/16.06.2019 Weibliche Jugend C
15.06.2019/16.06.2019 Männliche Jugend C
   
22.06.2019/23.06.2019 Weibliche Jugend C
22.06.2019/23.06.2019 (gegebenenfalls s. Anlage) Weibliche Jugend B
22.06.2019/23.06.2019 Männliche Jugend C
22.06.2019/23.06.2019 (gegebenenfalls s. Anlage) Männliche Jugend B
22.06.2019/23.06.2019 (gegebenenfalls s. Anlage) Männliche Jugend A

 

Die Spielkommission hat am 15.05.2019 folgende Durchführungsbestimmungen und Ausschreibung für die Qualifikation zur Oberliga der Jugend zur Saison 2019/2020 beschlossen:

gesamt Durchführungsbestimmungen und Ausschreibung zum Download hier..

 

Folgende Spieltermine sind geplant:

 

Bei der Weiblichen Jugend A muss aufgrund der Meldezahlen weder eine Qualifikation für die Oberliga HH/SH noch für die SH-Liga gespielt werden.
 
25.05.2019 Männliche Jugend B/A Runde 1
26.05.2019 Männliche Jugend B/A Runde 2
     
15.06.2019 Männliche Jugend A Runde 3
15.06.2019/16.06.2019 Weibliche Jugend B Runde 1
     
22.06.2019 Weibliche Jugend B Runde 2
22.06.2019 Relegation Männliche Jugend A HHV  
23.06.2019 gegebenfalls SHL- Qualifikationen Männliche Jugend A/B  

 

Der diesjährige Grundschulaktionstag und das AOK-Startraining finden in Schleswig-Holstein am 06. Mai statt!

 

Am letztjährigen Aktionstag haben sich 119 Grundschulen beteiligt. Alle Kinder hatten viel Spaß, dass AOK-Spielabzeichen abzulegen und haben durch grundschulgerechte Spielformen die Sportart Handball besser kennengelernt.

 

Die Grundschulen müssen lediglich eine Halle zur Verfügung stellen und Ihre Anmeldung bis zum Freitag, 26.04.2019 an grundschulaktionstag@hvsh.de senden. Wir nehmen auch gern Anmeldungen für einen Abweichenden Termin an und kümmern uns um die KOntaktherstellung zwischen Schule und Verein.

 

Die Organisation des Tages übernimmt ein Handballverein vor Ort. Der Kontakt zwischen Schule und Verein kann bereits im Voraus hergestellt werden. Wenn nicht, klären wir das gern nach Eingang der Grundschul-Anmeldung. Das Ziel dieses Grundschulaktionstages ist es somit auch, die Zusammenarbeit zwischen Schule und Verein zu verbessern.

Artikel lesen

Ausschreibung der Deutschen Olympischen Gesellschaft

Die Fair Play-Initiative der Deutschen Olympischen Gesellschaft e.V. (DOG) schreibt auch dieses Jahr wieder den Fair Play-Preis „Jung, sportlich, FAIR“ aus. Mit „Jung, sportlich, FAIR“ sollen auch 2019 wieder faire Gesten im Sport sowie Projekte von Jugendlichen zur Thematik Fair Play ausgezeichnet werden.

 

Die Fair Play-Initiative der DOG

Die DOG tritt in der deutschen Sportlandschaft als federführende Kraft der Fair Play-Initiative für die Einhaltung und die Verbreitung des Fair Play-Gedankens im Sport und in der Gesellschaft ein. Fair Play spielt im Leistungs- wie im Breitensport eine entscheidende Rolle. Denn Fair Play ist mehr als die Befolgung der Regeln. Fair Play macht den Geist des Sports aus und fordert Handeln nach innerer Einstellung. Daher muss Fair Play ständig neu bewusst gemacht werden. Dies ist nicht nur eine Sache des Wissens, sondern vor allem des Verhaltens.

 

Fair Play steht für

  • die Anerkennung und Einhaltung der (Spiel-) Regeln,
  • den partnerschaftlichen Umgang mit dem Gegner,
  • die Achtung der gleichen Chancen und Bedingungen,
  • die „Begrenzung“ des Gewinnmotivs (kein Sieg um jeden Preis),
  • die Wahrung der Haltung bei Sieg und Niederlage.

 

Bis zum 31. Oktober 2019 können sich Sportlerinnen und Sportler oder Mannschaften im Alter von 12 bis 18 Jahren für den Preis "Jung, sportlich, FAIR" bewerben bzw. vorschlagen lassen.

 

Weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung.

 

Der mit insgesamt 32.500 Euro dotierte Schleswig-Holsteinische Bürgerpreis ist in diesem Jahr dem ehrenamtlichen Engagement im Breitensport gewidmet. Das Motto „Sportlich. Menschlich. Bewegend.“ richtet sich an Menschen, Vereine, Mannschaften, Projekte, Initiativen, Gruppen oder Teams, die herausragende Arbeit mit, durch und für den Sport leisten.

 

Wir danken den Engagierten mit dem Bürgerpreis für ihren vorbildlichen Einsatz und unterstützen mit den Sach-und Geldpreisen das zukünftige ehrenamtliche Engagement. Mit dem diesjährigen Motto Sportlich. Menschlich. Bewegend. möchten wir diejenigen auszeichnen, die zeigen, dass man auch sportlich allem gewachsen sein kann“, erläutert Reinhard Boll, Präsident des Sparkassen-und Giroverbandes für Schleswig-Holstein, das Motto. „Ich freue mich, dass wir in diesem Jahr das Augenmerk auf den Sport richten“, so Landtagspräsident Schlie. „Der Sport zeichnet sich durch seine integrative Kraft, ein starkes Miteinander, Fairness und Teamgeist aus – und zeigt unserer Gesellschaft damit, wie Zusammenhalt aussehen kann.“

Artikel lesen

In der Ausgabe Nr. 160 des SPORTforum (Mai 2019) finden Sie u.a. einen Rückblick auf die Ehrungsveranstaltung für die langjährig erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventinnen und -Absolventen im Kieler Haus des Sports und auf das letzte Vernetzungstreffen der landesweit aktiven LSV-Integrationslotsen. Weiterhin erfahren Sie u.a., wo und wann in Schleswig-Holstein im Mai und Juni auf der „FLENS Beach-Tour“ hochklassige Beachvolleyballmatches zu sehen sein werden. In der Rubrik „Neues aus der Steuer-Hotline“ geht es diesmal um das interessante Thema „Zuwendungen und Annehmlichkeiten“ und in der Rubrik "Köpfe, Klubs, Ideen" stellt Redakteur Tamo Schwarz in seinem Beitrag „Mr. Sportabzeichen“ den LSV-Sportabzeichenbeauftragten Jens Hartwig vor.

Über diese und viele andere Themen informiert die aktuelle Ausgabe des SPORTforum.

 

Quelle: www.lsv-sh.de

Mitgliederversammlung erfolgreich

 

Parallel zum ReWe-Final Four fand in Hamburg die Mitgliederversammlung des FDDH statt. Die anwesenden Mitglieder entlasteten den bisherigen Vorstand und wählten einen Neuen. Der Bericht des Vorsitzenden Kay Brügmann fiel positiv aus.

 

Nach der Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden wurde der Verstorbenen gedacht und langjährige Mitglieder geehrt. Unter anderem wurde Alwin Niensteen als Dank und Anerkennung für besondere Verdienste um die Förderung der Handballjugend durch den Freundeskreis des Deutschen Handballs zum Ehrenmitglied ernannt.

Artikel lesen