Harald Wallbaum ist tot. Der Direktor Finanzen und Organisation des Deutschen Handballbundes starb in der Nacht zum Sonntag nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren. „Die Nachricht hinterlässt uns fassungslos und in tiefer Trauer. Unsere Gedanken sind bei Harald Wallbaum und seinen Angehörigen, denen unser Mitgefühl gilt. Der Handball in Deutschland hat eine Persönlichkeit verloren, die unseren Sport gelebt hat. Wir werden Harald Wallbaum vermissen”, sagt DHB-Präsident Andreas Michelmann.

Artikel lesen

Die Staffeltage für den Spielbetrieb auf Landesebene Saison 2016/2017 finden am Samstag, 16.07.2015

12:00 – 14:00 Uhr  Oberliga HH/SH

14:00 – 16:00 Uhr  Jugendbereich HVSH

16:00 – 18:00 Uhr  Erwachsenenbereich HVSH

Ort: Sportheim TSV Bordesholm, Möhlenkamp 26, 24582 Bordesholm


Der Rahmenterminplan Erwachsene Saison 2016/2017  ist hier online: Terminplan Erwachsene hier klicken...

Der Rahmenterminplan Jugend Saison 2016/2017 folgt.

Resolution einstimmig verabschiedet

Der Landessportverbandstag, das höchste Gremium des mit 2.600 Vereinen, 80.000 ehrenamtlich Engagierten und insgesamt nahezu einer Million unter dem Dach des Landessportverbandes organisierten Sports in Schleswig-Holstein, hat im Rahmen einer außerordentlichen Sitzung am 18. Juni 2016 in Kiel folgende Resolution einstimmig verabschiedet:

Download LSV-Verbandstag Resolution vom 18.06.2016

Der Landessportverband erwartet vom Schleswig-Holsteinischen Landtag, dass unser Land die "Rote Laterne der Sportförderung" im bundesweiten Ländervergleich abgibt. Er erwartet eine deutliche Verstärkung der sportpolitischen Orientierung des Landes hin zu einer verbesserten institutionellen Ausstattung und damit Unterstützung und Sicherung der Arbeit der Sportverbände und Sportvereine in Schleswig-Holstein - ganz im Sinne eines "Erbes" des im Zuge der Olympiabewerbung für 2024 quer durch den Landtag bekräftigten Bekenntnisses zur herausragenden gesellschaftlichen Bedeutung des organisierten Sports.

Unter nachfolgendem Link findet Ihr eine Übersicht der alten und neuen Regeln, welche ab 01.07.2016 verbindlich sind:

Download IHF-Regeln alt und neu gegenübergestellt

Wir bieten am 15.07.2016 für alle Trainer und Interessierten eine "Weiterbildung" in Sachen neues Regelwerk an.

Termin: 15.07.2016 - Ort: Hotel Carstens in Bordesholm - Beginn: 18.30 Uhr - Kosten: 20,-€ ohne Lizenzverlängerung bzw. 45,-€ mit Lizenzverlängerung (Anerkennung 5 LE für die C- bzw. B-Trainer-Lizenz). Für die Anmeldung verwendet Ihr bitte die HVSH-Teilnahmeerklärung.

Der DHB-Vizepräsident Recht Heinz Winden hat bezüglich des §26 Abs. 2 der Spielordnung des DHBs auf folgende Informationen hingewiesen:

 

§ 26 Abs. 2 SpO

Bereits im Frühjahr 2015 hatte der DHB-Bundesrat die Änderung des § 26 Abs. 2 SpO  dahingehend beschlossen, dass bei einem wartefristfreien Vereinswechsel im Zeitfenster 15. März bis 31. Mai eine „weitere Spielberechtigung“ (umfasst Vereinswechsel und Neben-Spielberechtigungen für Drittvereine) erst frühestens ab dem 15. Oktober erteilt werden darf.

 

Da die im diesjährigen Zeitfenster durchgeführten Wechsel nach der bisher geltenden (alten) Spielordnung erfolgt sind, sind auch die Rechtsfolgen nur nach dieser (alten) Spielordnung zu beachten. Das heißt: Die Sperre für weitere Spielberechtigungen bis zum 15. Oktober wird erst 2017 für entsprechende Vereinswechsel vom 15.03.2017 bis 31.05.2017 wirksam.

Der DHB-Vizepräsident Recht Heinz Winden hat bezüglich des §26 Abs. 2 und §§ 69 und 70 der Spielordnung des DHBs auf folgende Informationen hingewiesen:

 

§ 26 Abs. 2 SpO

Bezüglich der Klarstellung in § 26 Abs. 2 SpO ist ein missverständlicher Layout-Fehler passiert. Der Absatz lautet richtig:

(2)    Für Jugendspieler gilt eine Wartefrist von zwei Monaten. Diese entfällt bei einem einmaligen Wechsel im Zeitraum vom 15. März bis 31. Mai eines Jahres. Im Fall des Satzes 2 darf frühestens zum 15. Oktober desselben Jahres eine weitere Spielberechtigung (auch als Zweitspielrecht, Gastspielrecht, Ausleihe oder Zweifachspielrecht) erteilt werden.

Artikel lesen

Nachfolgend stellen wir Euch die Durchführungsbestimmungen, Ausschreibungen und weitere Informationen zur Qualifikation zur Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein mA, wA, mB sowie wB zur Verfügung:

Update 1 vom 12. Mai, 15:30. – Quali zur OL der weiblichen Jugend A entfällt!

12. Mai 2015: Download Durchführungsbestimmungen / Ausschreibung Qualifiaktion zur Oberliga HH-SH mA, wA, mB sowie wB

Spielansetzungen der Qualirunden ist hier online...


Für die SH-Ligen sowie Landesligen der Jugend A, B und C m/w werden keine Qualifikationen zur Saison 2016/2017 gespielt.

Nachfolgend sind die Informationen für die weitere Saisonplanung bereitgestellt:

Download Saisonplanung 2016/2017 m/w A, B Download Saisonplanung 2016/2017 wC Download Saisonplanung 2016/2017 mC

ACHTUNG!!!: Aufgrund von Mannschaftsrückziehung mC geändert - Stand 23.05.2016

Artikel lesen

Im letzten Jahr haben sich 109 Grundschulen an dieser Mit-Mach-Aktion beteiligt.

 

Alle Kinder hatten viel Spaß dabei, dass AOK-Spielabzeichen abzulegen und durch grundschulgerechte Spielformen die Sportart Handball besser kennenzulernen. Mit einer Bewerbung für das AOK Star-Training bei Brand Unit in Berlin meldet sich die Grundschule gleichzeitig für den Grundschulaktionstag an. Die Gewinnerschule unter den AOK Star-Training Bewerbungen erhält am Grundschulaktionstag, den 05.10.2016, Besuch von professionellen Trainern und Spielern der Nationalmannschaft.

Artikel lesen