News

Erweitertes Präsidium tagt in Neumünster

Am Samstag, 25.11.2023, hat das Erweiterte Präsidium im Handballverband Schleswig-Holstein seine Sitzung Nr. 3 in der aktuellen Legislaturperiode 2022-2025 in Neumünster durchgeführt.

Ehrenpräsident, Ehrenmitglieder, Vorsitzende der Kreishandballverbände, Präsidium und Mitarbeiter*innen der Geschäftsstelle trafen sich in der Buurn-Deel an den Holstenhallen, um gemeinsam über die Geschicke des Amateurhandballs in Schleswig-Holstein in den Austausch zu gehen.

Neben den Berichten von den aktuellen Gremiensitzungen des Deutschen Handballbundes stand vor allem das gesellschaftspolitische Thema "Gleichstellung" auch für den Handballsport auf der Agenda. Für den Verbandstag 2025 ist hier eine Anpassung der HVSH-Satzung in Vorbereitung, um die Gremien mit mehr jungen Menschen für die Zukunft auszurichten und natürlich auch weitere weibliche Vorstandsmitglieder zu gewinnen.

Darüber hinaus standen Berichte der Präsidiumsmitglieder und Geschäftsführung zu den ressortbezogenen Themen Spieltechnik, Schiedsrichterwesen, Jugend und Breitensport, Lehrwesen und Leistungssport und Verbandsrecht auf der Tagesordnung. Abschließend wurden der Haushaltsplan für das Kalenderjahr 2024 vorgestellt.

Alle Teilnehmer*innen diskutierten inhaltlich ihre Standpunkte aus und im Ergebnis wurden fünf Anträge zu Ordnungsänderungen einstimmig bzw. in Teilen auch mehrheitlich beschlossen, so dass die EP-Sitzung ingesamt ihr Ziel nicht verfehlte.

Wir danken allen Teilnehmer*innen für ihren ehrenamtlichen Einsatz für den Handballsport in Schleswig-Holstein sowie den Kreishandballverbänden recht herzlich.