Landesauswahlen
 

Handballverband
Schleswig-Holstein e.V.

 

Der Rahmenterminplan für den Jugendspielbetrieb auf Landesebene und für die Oberligen HH/SH für die kommende Saison 2015/2016 ist nach Beschluss des JA und  der Spielkommission hier online...
 

Der Terminplan für die C-Jugend weiblich und männlich wird umgehend nachgereicht, da es aktuell Änderungen bei den verbindlichen Meldungen gibt.

Als dritte Schule Schleswig-Holsteins wurde jetzt das Alte Gymnasium in Flensburg zur "Kooperationsschule Talentförderung im Sport des Landessportverbandes Schleswig-Holstein" ernannt.

LSV-Vizepräsident Heinz Jacobsen überreichte die Plakette an Schulleiter Christoph Kindl. "Wir wollen damit Möglichkeiten unterstützen, die bestmögliche Entwicklung begabter Kinder und Jugendlicher in sportlicher, schulischer wie auch sozialer und persönlicher Hinsicht sicherzustellen." erläuterte Heinz Jacobsen den Gedanken der Auszeichnung. Schulleiter Kindl sah dieses als wundervolle Möglichkeit Talente im schulischen Alltag zu fördern, wenn in der Freizeit nicht mehr genügend Zeit vorhanden sei. Die Kooperation mit dem Verein "get in touch", der sich für die Förderung des Nachwuchsleistungshandballs einsetzt, sowie des Schwimmverbandes vor Ort, sieht die Schule als große Errungenschaft.

Wir gratulieren unseren Auswahlspielerinnen und -spielern der Jahrgänge m02 und w03 zur Einladung zum Sichtungslehrgang des DHB´s:

 

  • Noah Moussa (THW Kiel)
  • Christian Wilhelm (SG Flensburg-Handewitt)
  • Magnus Holpert (SG Flensburg-Handewitt)
  • Leve Carstensen (SG Flensburg-Handewitt)
  • Maya Grau (VfL Bad Schwartau)
  • Marla Mathwig (VfL Bad Schwartau)
  • Mathilda Pleger (HSG Handewitt/Nord Harrislee)
  • Johanna Timm (VfL Bad Schwartau)

 

Erfolg kommt durch Fleiß, hartes Training, gute Trainer sowie die Unterstützung aus dem familiären Umfeld. Somit dürfen sich alle die an dieser Erfolgsgeschichte beteiligt sind angesprochen fühlen.

Wir sind stolz auf den Handballnachwuchs aus Schleswig-Holstein.

 

Die weibliche HVSH-Auswahl des Jahrgangs w2001/02 trat vom 11.-14. Januar in Württemberg zum Länderpokal an. Der Länderpokal entspricht der Deutschen Meisterschaft für die Deutschen Handball-Landesverbände. An insgesamt 4 Turniertagen wurde über Vorrunden, Zwischen- und Endrunde die Platzierung der Landesauswahlen ermittelt. Bei einer Gesamtspielzahl von sechs bzw. sieben Spielen in vier Tagen, mit einer jeweiligen Spielzahl von 2x25 Minuten, war die Belastung extrem hoch.

Artikel lesen

Im Rahmen des sh:z-Sportsommers spielten am gestrigen Dienstagabend die beiden Spitzenclubs aus Schleswig-Holstein, die SG Flensburg-Handewitt und der THW Kiel, den "Flens-Cup" - die erste Trophäe der Saison 17/18 - aus. Der Sieger hieß nach 60 Minuten SG Flensburg-Handewitt mit 28:25 vor 2800 Zuschauern in der ausverkauften Holstenhalle Neumünster.

Im Rahmen dieses Saisonvorbereitungskrachers der Bundesligateams bestritten unsere weiblichen Nachwuchstalente des Jahrgangs 2004 der beiden Förderstützpunkte West und Ost das Auftaktspiel des Handballabends. Zu Beginn der Partie waren beide Teams recht nervös.  Ab Mitte der ersten Halbzeit entwickelte sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit 23:20 (11:10) für den FSP West.

Ein besonderer Dank geht an Dirk Iwersen (Geschäftsführer Holstenhallen Neumünster GmbH), der zum Einen dieses Vorspiel unseren Mädels ermöglichte und zum Anderen kurzerhand die Kosten für die Trikot's der beiden FSP-Mannschaften übernahm.

Kader der FSP-Mannschaften:

Artikel lesen

Erfolgreiches Wochenende für den Handballverband Schleswig-Holstein in Bremervörde: Der Nachwuchs des männlichen Jahrgangs 2002 sicherte sich mit einem starken Auftritt den ersten Platz beim EWE-Cup, die Mädchen des Jahrgangs 2003 schlossen das Turnier auf dem zweiten Rang ab. Für die jungen Talente war es nicht nur der erste große Vergleich mit den anderen Landesverbänden, sondern auch ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur DHB-Sichtung im Februar 2018.

Artikel lesen

Der Startschuss ist gefallen - der Weg zum Länderpokal 2018 hat begonnen: Am vergangenen Wochenende fand zum Auftakt der Vorbereitung ein Schulungslehrgang für die weiblichen Jahrgänge 2001 und 2002 statt. Verbandstrainer Thomas Engler und Kadertrainerin Anna Heyck-Schäfer luden 25 Talente nach Bad Malente ein, um sich nach einer längeren Maßnahmenpause einen ersten Eindruck über den Leistungsstand zu verschaffen.

Artikel lesen

Bad Boys, good Guys: In der vergangenen Woche stand für die HVSH-Auswahl des männlichen Jahrgangs 2001 die DHB-Sichtung zur Jugendnationalmannschaft und damit die Suche nach den nächsten ‚Bad Boys‘ an. Wie schon bei den Mädchen kamen auch bei den Jungs zehn Landesverbände im Bundesleistungszentrum in Kienbaum zusammen, um die Sichter von ihren Qualitäten zu überzeugen. Nach den zu absolvierenden Übungen und Tests landete der HVSH bei den Sichtungsspielen  auf  einem nicht ganz zufriedenstellenden siebten Platz.

Am vergangenen Donnerstag begann für die männliche HVSH-Auswahl des Jahrgangs 2001 die Reise zum Bundesleistungszentrum nach Kienbaum, wo bis Sonntag die DHB-Sichtung für die Jugendnationalmannschaft m00/01 anstand. Dort angekommen startete die Sichtung auch gleich mit den ersten Tests,

Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9